• Deutsch
  • English

VLOG - Lebensmitteln ohne Gentechnik

Der Markt für „ohne Gentechnik“ – Produkte entwickelt sich weiterhin dynamisch

-treibende Kraft dahinter sind die großen Einzelhandelsketten, die nach der erfolgreichen Vermarktung von gentechnikfreien Milchprodukten ihr „ohne Gentechnik“-Sortiment auf fleisch- und pflanzenbasierte Produkte weiter ausbauen. Lizenznehmer aus dem Lebensmittel- und Futtermittelsektor können mit Hilfe des „Ohne Gentechnik“- bzw. „VLOG geprüft“-Siegels ihren Kunden sehr einfach und standardisiert kommunizieren, dass sowohl Produktionsprozesse als auch die verwendeten Zutaten in Produkten ohne den Einsatz von gentechnisch veränderten Materialien auskommen.

Am 1.1.2018 trat die Version 18.01 des „Ohne Gentechnik“ Produktions- und Prüfstandard in Kraft, die die Zertifizierungspflicht für Lizenznehmer erweitert. Das aktuelle Prüfverfahren besteht aus einer Dokumentenprüfung (Betriebsbeschreibung, Spezifikationen, Rezepturen etc.) vor dem Audit und einer jährlichen Vorort-Kontrolle. Als Ergebnis erhalten Sie eine Bescheinigung, dass die geprüften Produkte dem „Ohne Gentechnik“-Standard entsprechen und mit dem VLOG-Siegel versehen werden dürfen.

Auch wenn eine Zertifizierung gegen den „Ohne Gentechnik“ – Standard noch nicht in allen Fällen notwendig ist, schafft eine solche zusätzliches Vertrauen bei den Kunden und wird vom Verband für Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. empfohlen.

Die VLOG-Zertifizierung ist zudem in vielen Bereichen eine ideale Ergänzung zu weiteren Qualitätssicherungsstandards (z.B. QS, KAT, GMP+).

Zu allen weiteren Fragen über diese Kurzdarstellung hinaus, können Sie uns wochentags zwischen 08:30 und 16:00 unter 030/509 69 88-0 anrufen oder per Fax (030/5096 988-88) und E-Mail (berlin@controlunion.com) erreichen.

randomness