• Deutsch
  • English

Welche Zutaten muss ich verwenden, wenn ich das Produkt BIO ausloben möchte?

Antwort:

Die EG-Öko-Verordnung bestimmt eine einheitliche Definition des Begriffs „Bio“. „Danach gelten Produkte als Bio-Lebensmittel, wenn sie selbst oder mindestens 95 Prozent ihrer Inhaltsstoffe aus ökologischem Anbau stammen (siehe Art.5, Abs. 3a EG-Öko-VO).“ (FALTINS 2010, S.34). Wasser, Salz und die erlaubten Zusatzstoffe werden dabei nicht berücksichtigt. Die restlichen 5 Prozent dürfen nur dann aus der konventionellen Landwirtschaft stammen, wenn sie in ökologischer Qualität am Markt nicht verfügbar sind.
Alle konventionellen Zutaten, Zusatz- und Verarbeitungshilfsstoffe müssen der EG-Öko-Verordnung (Anhang VIII und IX der Durchführungsvorschriften) entsprechen. Ist dies erfüllt kann ein Produkt mit Öko-Hinweisen ausgelobt werden. Wenn der Ökoanteil zwischen 50 und 95 Prozent liegt, dürfen die Ökozutaten nur im Zutatenverzeichnis gekennzeichnet werden.
Bei allen Verarbeitungsprodukten, unabhängig von der Kennzeichnungsvariante, gilt:

  • Eine ökologische Zutat darf nicht zusammen mit der gleichen nicht ökologischen Zutat oder während der Umstellung erzeugten Zutat vorkommen.
  • Im Zutatenverzeichnis ist anzugeben, welche Zutaten ökologisch sind ("Sternchenkennzeichnung"). Dies gilt auch dann, wenn das Produkt nur Zutaten aus ökologischem Landbau enthält.

Öko-Kennzeichnung von Einzelzutaten/Komponentenauslobung
Bei verarbeiteten Lebensmitteln können einzelne Zutaten im Zutatenverzeichnis mit einem Bio-Hinweis versehen werden, auch wenn die Bio-Zutaten unter 95 Gewichtsprozent der Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs ausmachen. Voraussetzung ist, dass das Lebensmittel überwiegend aus Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs hergestellt ist. Außerdem sind die allgemeinen Vorschriften der EG-Öko-Verordnung für die Herstellung verarbeiteter Lebensmittel einzuhalten. Auf die ökologische Produktion darf nur im Zusammenhang mit den ökologischen Zutaten Bezug genommen werden. Dabei ist der Gesamtanteil der Bio-Zutaten an den Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs im Zutatenverzeichnis anzugeben.

Öko-Kennzeichnung von Produkten aus Jagd oder Wildfang
Auch verarbeitete Erzeugnisse der Jagd oder der Fischerei können im Verzeichnis der Zutaten und im selben Sichtfeld wie die Verkehrsbezeichnung mit „Bio“ bezeichnet werden, sofern diese Erzeugnisse als Hauptzutat ein Erzeugnis der Jagd oder Fischerei enthalten und die weiteren Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft.